ldr.Backdrop

v1.02 16.05.21


Backdrop
Der Lader "Backdrop"

Backdrop dient dazu, Bildhintergründe zu erstellen.

Hintergrundgrafiken sind Bilder, die als Drumherum für ein Vordergrundmotiv geeignet sind. Das können einfache farbige Flächen sein, aber auch mit beliebigen Mustern versehene Flächen, sowohl in Hires (zwei Farben pro Kachel) als auch in Multicolor (bis zu vier Farben pro Kachel).

Der Modifier arbeitet mit den Mustern, die von PatternEd zur Verfügung gestellt werden. Normalerweise werden diese Rastermuster dazu eingesetzt, bei Farbreduzierungen weiterhin sichtbare Abstufungen zwischen den ursprünglich vorhandenen Farben anzuzeigen. Sie können aber auch gute Füllmuster für Hintergründe sein, wie man hier in einigen etwas aufwendigeren Beispielen sehen kann.

Die Mustervorlagen lädt man mit PatternEd und aktiviert sie dort auch (Accept). In Backdrop wählt man dann hinter Pattern eines davon aus (sie sind jeweils nummeriert von 0 bis 15 und erscheinen dann im Kasten daneben) und wählt den gewünschten Grafikmodus (Mode: Multi oder Mode: Hires). Bei Hires kann man hinter Colors zwei Farben bestimmen: Paper und Ink, bei Multi Paper, Ink1, Ink2 und Ink3. Die eigentliche Farbe bestimmt man danach im zweiten Schritt im Color Chooser rechts daneben. Was gewählt wurde, erscheint im Farbanzeigekästchen über dem Chooser.

Die besondere Fähigkeit von Backdrop ist, dass es eine eventuell vorhandene Maske auf Wunsch beachten kann und dann nur dort das Muster ins Bild einsetzt, wo die Maske dies zulässt. Damit ist GoDots Feature, Bilder miteinander zu verknüpfen um eine Facette reicher und in manchem Anwendungsfall einfacher durchzuführen (z.B. das Einfärben monochromer Bilder wie in diesem Tutorial beschrieben). Dies geschieht, wenn man hinter Mask die Einstellung use anwählt (Vorgabe ist deny). Masken kann man sich mit View anschauen und ggf. mit Invert "umdrehen", wie man es eben gerade braucht.

Wenn rechts von Mask ein großes U erscheint (im Bild nicht zu sehen), dann ist die Maske vorher im REU-Undo abgelegt worden (Undo Rendered) und kann durch Anklicken des "U" wieder aktiviert werden. Das spart Zeit und Aufwand, wenn man die Grafik zwischendurch gerendert hat und die Maske dadurch zerstört ist.

Anzeige in "Image Information":


Beispiele:

Mit PatternEd kann man neben den Rasterungsmustern auch ausdrücklich als Dekorationsmuster gemeinte Ergebnisse erzielen, wie z.B. die Muster aus GeoPaint:

Pattern aus GEOS (1)
Pattern aus GEOS (2) GeoPaint



oder aus dem Pagefox:

Pattern aus Pagefox (1)
Pattern aus Pagefox (2) Pagefox
Pagefox hat 20 Muster (bis zur weißen Füllfläche), die natürlich teilweise bereits in GEOS™
vorkommen. Wir haben deshalb ein paar weitere Muster (auch als Anreiz für Eigenkreationen) eingebaut.


Und viele der normalen Rasterungsmuster, die ja eigentlich alle für den Hires-Modus gedacht sind, zeigen im Multimodus ganz ungeahnte, reizvolle Farbeigenschaften:

Multi-Backdrop
Dies ist das Muster 11 aus dem Pattern "geos1".
(blau/grün/schwarz, s. auch Screenshot GUI oben)
Hires-Muster
Sieht in
Hires so aus.
Multi-Backdrop
Dies ist das Muster 11 aus dem Pattern "Halftone".
(blau/hellblau/cyan)
Hires-Muster
Sieht in
Hires so aus
(ganz anders).


Im Hiresmodus funktioniert das genauso:

Hires-Backdrop
Der Außenrand ist ein Backdrop mit einem GEOS-Muster
(das achte in der zweiten Reihe weiter oben).
Hires-Backdrop
Und diese hier stammen vom Pagefox (zweite Reihe, drittes und
achtes Muster, das grüne ist auch bei GEOS™ dabei).

Scheinbare Farben erzeugen mit Backdrop
Mit Backdrop lassen sich ganz einfach scheinbare Farben durch den Ausblutungseffekt erzeugen
(hier dunkelrot aus schwarzen und roten Rasterlinien, links und rechts des Motivs).

Die farbigen Beispielbilder sind alle mit der Funktion Mask: use entstanden.


zurück - zum 4Bit-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de