mod.ForceHires

v1.01 26.02.19


ForceHires hat keinen eigenen Requester.

ForceHires konvertiert GoDots 4Bit-Bilddaten von True Hires in Standard-Hires. Im Gegensatz zum normalen Rendering per Display verändert ForceHires also die Bilddaten.

Dabei beachtet der Modifier die Dither-Einstellungen (und auch Balancing) in Color Controls. Bei Einstellung Dith: Off sieht ein echtes Hiresbild nach dem Konversionsvorgang in der Anzeige genauso aus wie das Original (also anscheinend unverändert). Bei allen anderen Bildformaten werden die Bilddaten so umgerechnet, dass in jeder Kachel nicht mehr als zwei Farben auftreten, wie es der C64-Hires-Modus verlangt. ForceHires wählt dabei die zwei am häufigsten in einer Kachel vertretenen Farben aus.

Da die meisten Bildformate mehr als zwei Farben (pro Kachel) verwenden, führt eine Konversion üblicherweise zu Ergebnissen mit deutlichen Darstellungsfehlern, den sogenannten Color Clashes (s. Beispiele). Um diese etwas zu kaschieren, kann man einen anderen Dither-Modus versuchen. Hierbei berechnet ForceHires das Bild so, wie es ApplyDither für zwei Farben tun würde (ersetzt also jede Farbe durch ein eigenes Pixelmuster). Es fügt aber die Pixel in den beiden Farben ein, die auch Dith: Off ergeben hätte. Man kann zusätzlich versuchen, über die Balancing-Einstellungen die Color Clashes etwas in den Griff zu bekommen. Die Farben selbst bleiben dabei unverändert, durch das Dithering erscheinen sie u.U. aber heller oder dunkler (s. Beispiele ganz unten).

Nun könnte es passieren, dass Kacheln vorkommen, die nur eine einzige Farbe enthalten. Diese würden in einem ansonsten gerasterten Bild stark ins Auge fallen. ForceHires geht deshalb in diesem Fall so vor, dass die Rasterpixel der Vordergrundfarbe einer solchen Kachel im nächstgelegenen helleren Grau gerendert werden (Beispiele). Die fünf C64-Graus selbst bilden dabei eine Ausnahme: hier bleiben Vorder- und Hintergrund identisch.

Der Zweck dieses Modifiers ist Vorbereitungsarbeit: Aus beliebigen Bildern erzeugt ForceHires Vorlagen zur Weiterverarbeitung als gepixelte Hires-Bilder (so eins wie die Bilder "No Hate" oder "Middle Earth" unten in den Beispielen).

Gerendert werden die Bilder in der Screen-Controls-Einstellung "Hires; Colors: 16".


Eigenschaften:
nicht umkehrbar, wirkt sowohl auf Graustufen als auch auf Farben, reduziert die Auflösung


Beispiele:

Original
Dies ist unser bekanntes Original (fünf Farben: alle Graus).
gerendert mit Dith: Off
Dith: Off erzeugt Color Clashes bei Bildern mit vielen Farben
gerendert mit Dith: Ordered
Dith: Ordered - identische Color Clashes, sie sehen nur anders aus.

Hires
Dieses Bild ist von vornherein in Hires (von Mermaid). Es würde nach ForceHires so bleiben.
Textmodus
Dies ebenfalls (auch von Mermaid), ein Textmodusbild (hat - wie man weiß - zwei Farben pro Kachel).

dunkler
Gerendert mit Brightness: -6 in Balancing: viel dunkler (nachbearbeitet mit PixelEdit).
heller
Gerendert mit Brightness: 3; Contrast: 7: heller (ebenfalls nachbearbeitet).
Middle Earth
Hier das berühmte Original.

zurück - zum Standardmodifier-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de