Workshop - Wie man mehrere Techniken verbindet


Leather1.iff

Unser Ausgangsmaterial


Nagel01.iff

Overlay.4bt

Dieser Workshop ist aus dem GoDot Handbuch, das man mit der Vollversion erhält, entnommen.

Er soll zeigen, mit wie einfachen Mitteln Bilder auf interessante Weise kombiniert werden können. Dazu arbeiten wir mit Clips, Reduktionen, Umrandungen, Verkleinerungen, ändern Helligkeiten und überlagern Bilder. Gleichzeitig führt der Workshop ein in die Handhabung der beiden Bildspeicher, dem gerenderten Bild und den 4Bit-Daten. Während eines Kompositionsvorgangs enthalten beide Bereiche durchaus unterschiedliche Dinge, was wir hier demonstrieren wollen.

Links sieht man den Inhalt des Displays (Button "Redisp") und rechts den jeweiligen Inhalt des 4Bit-Datenspeichers (Fenster "Preview").

Redisp: Zwischenergebnis: Backdrop geladen

Load: IFF
Load Gray Scale "leather1.iff"
Inst: ApplyDither
Execute
Dith: Pattern
Mode: Multi
Reduce to: 9 Cols
Accept
(Mode:) Multi
Display

Preview: (identisch)

Jetzt haben wir den Backdrop (die Hintergrundtextur) im Speicher. Beide Bildbereiche unterscheiden sich noch nicht. Dieses 4Bit-Bild wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder in genau dieser Form gebraucht, deshalb muß es jetzt auf Diskette oder in die REU gesichert werden. Wir gehen bei den Anweisungen hier mal von Diskette aus. Danach laden wir das Bild für den Vordergrund.

hier tut sich nichts

Save: 4BitGoDot
Save "Backup.4bt"

Load Gray Scale "NAGEL01.IFF"

So sieht's derweil im 4Bit aus

Wir kommen der Sache schon näher. Ab jetzt muß man genau darauf achten, was man tut, sonst zerstört man sich seine bisherige Arbeit. Am besten führt ihr oft Undo Rendered aus!

Zwischenergebnis: erste Komposition

Inst: ClipWorks
Execute
Hor: 20
Ver: 13
Row: 3
Col: 4
(Show)
Accept
Inst: Squeeze2Clip
Execute
Inst: FrameClip
Execute
(Select:) yellow
Exec
Display

Und jetzt so

Der Clip ist wie ein Fenster in die 4Bit-Daten, seht ihr? Drum herum bleibt der Displaybereich unangetastet. Bis hierher haben wir nacheinander reduziert, verkleinert und umrahmt. Nun weiter.

Load: 4BitGoDot
Load Replace "Backup.4bt"

Balancing
Brightness: -4
Accept
Inst: ClipWorks
Execute
Ver: 2
Row: 16
Col: 6
Hor: 20
Accept
Display
Execute
Row: 5
Hor: 2
Col: 24
Ver: 11
Accept
Display

Wieder sind die beiden Bildspeicher völlig unterschiedlich. Die nette Dame ist im 4Bit schon gar nicht mehr vorhanden! Diese Aktion hat uns ein paar Schatten an den Vordergrund geheftet. Jetzt kommen wir zum Abschluß:

Endergebnis

Inst: Rendered2Raw
Execute
Load Compose
Foreground "Colmanover.4bt"
Balancing
Reset
Accept
Exec Area: Full
Display

Endergebnis

(identisch)

Endergebnis
Fertig!

[ zurück ]


Arndt Dettke
god.ADettke@t-online.de

Copyright © 1998, A. Dettke, letzte Änderung - 08.04.98