mod.MaskTo4Bit

v1.00 02.11.03


MaskTo4Bit hat keinen eigenen Requester.

Masken sind monochrome Bitmaps, die hauptsächlich vom Lader 4Bit&Mask als Sperrschicht für dessen Bildkompositionen verwendet werden. Man erstellt Masken mit dem Modifier QuickMask. Es kann erforderlich sein, eine solche Maske in einen leichter bearbeitbaren Zustand umzuwandeln. MaskTo4Bit konvertiert Masken in ein frei für alle Modifier zugängliches 4Bit-Bild.


Erläuterungen:

Eine Maske ist eine Art Wachsschicht, eine Zwischenschicht, um zwei 4Bit-Bilder kontrolliert miteinander zu verknüpfen. Diese Maske besteht aus einer reinen Bitmap ohne Farbinformation, sie liefert ausschließlich die Information, ob an Position x|y ein Bit gesetzt ist oder nicht. Ein gesetztes Bit verhindert beim Verknüpfen mit 4Bit&Mask, dass das nachgeladene Bild an dieser Position erscheint, ein nicht gesetztes Bit in der Maske führt dazu, dass der im Speicher befindliche Bildpunkt verworfen und durch den nachgeladenen ersetzt wird. Am Ende des Verknüpfungsvorgangs sind beide 4Bit-Bilder so verschmolzen, wie die Maske es vorgab. Sie hat damit ihre Aufgabe erfüllt (und wird meistens nicht mehr benötigt).


Eigenschaften:
nicht umkehrbar


Korrespondierende Module:
QuickMask (zum Erstellen einer Maske);
DrawMask (zum Bearbeiten einer Maske);
EditMask (zum Nachbearbeiten einer Maske im Zoom-Modus);
4Bit&Mask (zum Anwenden der Maske)


Beispiel:

Eine Maske in Bearbeitung
Eine Maske bei der Erstellung mit DrawMask. Alles, was weiß ist, bleibt "undurchlässig", auch das Signet links unten.

zurück - zum Standardmodifier-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de